Die Waldsiedlung.

Von einer Heidelandschaft über Sprengstofffabrikation zur schmucken Wohnsiedlung

Die Waldsiedlung bei Nacht
Art der Tour: Stadtspaziergang
Durchführung: Angela Breitrück 01735470158

Treffpunkt: 16:30 Café Curtius, Saarstr. 69, 51375 Leverkusen
Dauer: 1,5 Stunden

 

Wir werden uns die Waldsiedlung, diesmal, in einer Führung, im dunklen anschauen und
uns zwischendurch bei Glühwein wärmen.


Waldsiedlung – das kleine Viertel
Art der Tour: Stadtspaziergang
Durchführung: Angela Breitrück 01735470158

 

Treffpunkt: 16:30 vor dem Brauhaus Ecke Mülheimer Str./Saarstraße (ehem. DOM-Brauhaus)
Dauer: 1,5 Stunden

 

Auf der damaligen Heidelandschaft waren bis zur Stilllegung der Sprengstoffproduktion 1926 insgesamt ca. 450 Gebäude und Anlagen entstanden.


Nach dem Abriss der ehemaligen Produktionsstätten  entstand ab 1934 eine schmucke Eigenheimsiedlung, die wir im Rahmen unsres Rundgangs erkunden werden. Dabei wird uns unser Weg auch an den beiden modernen Kirchen sowie einem Haus, welches sich noch im ursprünglichen Erbauungszustand befindet, vorbeiführen. Über die „Einkaufsmeile“ der Waldsiedlung erfolgt der Rückweg zum Brauhaus, wo man, je nach Wetterlage, im Biergarten noch ein kühles Bier oder einen kölschen Imbiss zu sich nehmen kann.


Lobgesang der Architektur - Die beiden Kirchen in der Waldsiedlung

Art der Tour: Stadtspaziergang - Sonntagstour

Treffpunkt: 14 Uhr Friedenskirche, Merzigerstr. 2-4, 51375 Schlebusch-Waldsiedlung
Dauer: 1,5 Stunden

Durchführung: Angela Breitrück  01735470158

 

Wir werden zum einen die 1959 erbaute, unter Denkmalschutz stehende katholische St. Albertus Magnus Kirche in der Humperdinckstraße erkunden, deren architektonische Erscheinung Bezüge zu einem Schiff erkennen lässt. Neben einem Kirchengebäude am Alten Grenzweg ist die St. Albertus Magnus Kirche eine der beiden nach dem Zweiten Weltkrieg erbauten katholischen Kirchen in Schlebusch. Die evangelischen Christen der Waldsiedlung errichteten 1964 die Friedenskirche in der Merzigerstraße. Zu deren 50-jährigem Bestehen konnte das Gebäudeensemble durch den lange ersehnten Glockenturm komplettiert werden. Lassen Sie uns gemeinsam die beiden Kirchen mit ihren Nebengebäuden erkunden und verborgene Schätze entdecken.