Leverkusen mittels APP erkunden

Leverkusen mittels von uns erstellter APP erkunden


Dienstag 17 Januar 16 Uhr
Forum, Vortragssaal
am Büchelter Hof 9
51373 Leverkusen  

 

Virtuelle Stadtführungen erfreuen sich einer neuen Beliebtheit bei Bürgern und Gästen unserer Stadt. Individuelle Touren, die Vorbereitung von Aktivitäten und die Unterstützung von Schulprojekten sind Anlasse in Ergänzung zu unseren Stadtführungen und Publikationen virtuelle Angebote zu nutzen. Auf Grund von Anfragen und Anregungen unserer Gäste haben wir mittlerweile drei Touren entwickelt, die wir Ihnen gerne vorstellen möchten:

  • Bunker in Wiesdorf
  • Wiesdorf und die Golden Twenties
  • Neu in Wiesdorf eine kennen-lern-Tour für Deutsche und ukrainische Kinder
  • Weitere Touren sind bereits in Planung


Das Prinzip unserer Arbeit. Wir stellen eine Plattform für die Touren bereit. Wir verstehen dieses Angebot nicht als starre Angelegenheit, sondern als eine Aufforderung zum Mitmachen. Auf unseren üblichen Stadtspaziergängen sammeln wir Geschichten und Bilder, die wir den Schwerpunkten hinzufügen. Im Jahr 2023 haben wir eine Veranstaltungsreihe Wiesdorf und die Golden Twenties geplant. Fotos und Filmsequenzen reichen dann mit den Dokumentationen die virtuelle Plattform an.

 

 

 

 

Dienstag 17.1.22 Beginn 16:00 – ca. 17:15 Ende

Begrüßung und Einleitung
Dr. Ellen Lorentz Gästeführer:Innen Anke Holgersson Kulturstadt LEV

Grußwort Heike Bunde
Bürgermeisterin der Stadt Leverkusen

Vorstellung der neuen www basierten App: LEV-touren.de

Roland Hartmann (Technische Realisierung und stellvertretender Vorstand GästeführerInnen)

Virtuelle Tour: Bunker in Wiesdorf

Dr. Roland Schaper (Autor und stellvertretender Vorstand GästeführerInnen)

Virtuelle Tour Wiesdorf und die Golden Twenties

Dr. Ellen Lorentz (Autorin und Vorsitzende der GästeführerInnen)

Leverkusen auf dem Weg in die virtuelle Welt

Das Modell der Herz Jesu Kirche - Bauamt der Stadt Leverkusen

Archivalien werden lebendig und mit Leben gefüllt

Virtuelle Führungen als neuer Weg der Erinnerungsgeschichte

Abschluss

Fragen und Antwort